Jessica Chastain und die 17.034 Liter Kunstblut

Jessica Chastain - 70th Annual Cannes Film FestivalWenn auf der Kinoleinwand demnächst wieder der Horror Einzug hält, dann dürfte das bei Jessica Chastain einige unliebsame Erinnerungen wecken. Die 42-Jährige verkörpert im zweiten Teil des Grusel-Klassikers „Es“ Beverly Marsh, eine junge Frau, die sich mit ihren Kindheitsfreunden ein zweites Mal dem Horrorclown Pennywise stellt. Die Buchvorlage von Stephen King ist voller Schockmomente, die einem das Blut in den Adern gefrieren lassen. Der erste Filmteil, der vor zwei Jahren erschien, stand dem in nichts nach, und scheinbar knüpft die Fortsetzung ebenfalls nahtlos daran an. Eine Herausforderung für alle Schauspieler – vor allem, weil auch der Anspruch des Regisseurs hoch war.

Chastain erzählte der „Daily Mail“ im Rahmen der Londoner Filmpremiere: „Alles ist leichter, als einen Film mit Andy Muschietti zu machen. Er ist lustig, aber auch unmöglich, weil er 60 Millionen Takes im Schlamm, im Schleim, im Blut dreht. Jeden Take musst du noch mal neu machen. Es war echt viel, ich ertrank quasi im Blut.“ Und das ist keine Untertreibung. In einer Szene wird Chastain von 17.034 Liter Kunstblut überschüttet. Diesen Moment zeigten schon die Filmtrailer.

Übrigens: Jessica Chastain ist, entgegen ihres ursprünglichen Plans, inzwischen verheiratet.

Foto: (c) Laurent Koffel / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.