Joaquin Phoenix bedankte sich bei seinem toten Bruder

Joaquin Phoenix - 76th Annual Venice Film FestivalHollywoodstar Joaquin Phoenix hat seinem Bruder, der mit 19 Jahren an einer Drogen-Überdosis gestorben ist, viel zu verdanken. Bei einer Rede anlässlich einer Gala des 44. Toronto International Film Festivals danket er seinem verstorbenen Bruder.

Der Joker-Darsteller sagte in dem Video, das auf der Internetseite des Magazins „Variety“ zu sehen ist: „Die Schauspielerei hat mir so ein unglaubliches Leben beschert.“ Er schilderte dann den entscheidenden Moment wie folgt: „Als ich 15 oder 16 Jahre alt war, kam mein Bruder River nach der Arbeit mit einer Videokassette des Films ‚Raging Bull‘ nach Hause. Er setzte mich hin und ließ mich den Film schauen.“ Am nächsten Tag habe er ihn aufgeweckt und habe ihm den Film dann ein weiteres Mal gezeigt. Er meinte weiter: „Mein Bruder sagte dann: Du fängst wieder mit der Schauspielerei an. Das wirst du machen.“ Er habe ihn auch nicht darum gebeten, sondern ihn regelrecht dazu aufgefordert.

Joaquin Phoenix war insgesamt dreimal für den Oscar und dreimal für den Golden Globe nominiert. 2006 hat er den Golden Globe für seine Rolle als Johnny Cash in dem Film „Walk the Line“ gewonnen. Sein Bruder starb 1993 im Alter von 19 Jahren an einer Drogen-Überdosis.

Foto: (c) Laurent Koffel / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.