Joaquin Phoenix: Für „Joker“ ging er an seine Schmerzgrenze

Joaquin Phoenix - Amazon Studios' "Don't Worry, He Won't Get Far on Foot" Los Angeles PremiereJoaquin Phoenix hat für seine Rolle als „Joker“ 23 Kilo abgenommen! Sein Speiseplan bestand überwiegend aus Äpfeln, Salat und gedünsteten grünen Bohnen! Für den Schauspieler, der dafür bekannt ist, sich immer voll und ganz in seine Charaktere zu stürzen, kein leichtes Unterfangen.

Vor allem „Joker“-Regisseur Todd Philips scheint ihm keine große Unterstützung gewesen zu sein. In einem Interview mit „Access Online“ erzählte Phoenix: „Todd hatte diese Brezeln, die ich so liebe. Und er hatte unzählige Boxen davon in seinem Büro. Das war schwierig.“,

In „Joker“ spielt Phoenix den Möchtegern-Komiker Arthur Fleck. Ablehnung und Misserfolge lassen ihn abmagern und durchdrehen. „Joker“ kommt am 10. Oktober in die Kinos. Nach glänzenden Kritiken gilt der Streifen als ganz heißer „Oscar“-Anwärter.

Foto: (c) PR Photos