Lizzo und der Kampf mit ihrer Haut

Lizzo in Concert on NBC's "Today" Show Citi Concert Series at Rockefeller Plaza in New York City - August 23, 2019Abends das Gesicht waschen, Make-Up entfernen, vielleicht noch eine Creme auftragen – das wirkt Wunder. Diese Lehre hat Lizzo auch schon gemacht. Wie die 31-Jährige jetzt gegenüber der „New York Times“ erzählte, hatte sie die Angewohnheit sich abends nie abzuschminken. Besonders wenn sie auf Tour war. Sie sagte: „Das war so peinlich. Ich bin aufgewacht und dachte ich wäre unsichtbar. Nichts könne mir passieren. Eines Tages habe ich einen Ausschlag bekommen. Es war nicht mal so, dass ich Pickel bekommen habe, es war einfach nur gerötet und irritiert. Ich dachte mir, das passiert, wenn du die ganze Nacht Party machst und dein Make-Up dran lässt.“

Lizzo gestand, dass sie richtig Angst hatte ihre Haut anzusehen und hat sich dann Hilfe geholt. Weiter erzählte sie: „Ich habe meine Haut sich dann erholen lassen. Gesichtsmasken – besonders die Peter Thomas Roth Gesichtsmaske mit grünem Tee – jede Nacht. Es war wirklich beängstigend. Ich dachte meine Haut erholt sich nie wieder.“

Am Ende ist dann aber alles gut gegangen. Nur das mit den Männern will noch nicht so klappen.

Foto: (c) PRN / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.