Paul McCartney: Der Brexit nervt ihn nur noch

Paul McCartney - "The Beatles: Eight Days a Week - The Touring Years" World Premiere - 2Paul McCartney hat vom geplanten Brexit die Nase gestrichen voll.

In einem Interview mit dem britischen Sender „BBC“ sagte der Ex-Beatle: „Ich bin froh, wenn das vorbei ist“. Der 77-Jährige gab allerdings auch zu, am Referendum vor drei Jahren nicht teilgenommen zu haben. McCartney begründete es so: „Alle Argumente damals sind mir damals wie verrückte Versprechen vorgekommen.“

Premierminister Boris Johnson will Großbritannien am 31. Oktober aus der Europäischen Union führen. Bei einem ungeregelten Brexit werden erhebliche Schäden für die Wirtschaft und viele andere Lebensbereiche erwartet.

Foto: (c) Landmark / PR Photos