Rod Stewart über seine Krebs-Erkrankung

Rod Stewart - Pride of Britain Awards 2017Zwei Jahre hatte er es geheim gehalten, jetzt enthüllte Rod Stewart seine Krebs-Erkrankung. Der Sänger sagte am Sonntagabend (15.09.) bei einer Krebs-Spendengala in London, dass bei ihm vor zwei Jahren Prostatakrebs diagnostiziert wurde.

Laut „Daily Mirror“ sagte er vor einem geschockten Publikum: „Niemand weiß das, aber ich dachte, es wäre an der Zeit, es allen zu erzählen.“ Sofort räumte er aber ein: „Ich bin wieder in Ordnung, einfach, weil wir es früh bemerkt haben. Ich habe zwei Jahre daran gearbeitet und ich war glücklich und der liebe Gott hat auf mich aufgepasst.“ Er sei zwar noch nicht geheilt, aber seit Juli würde der Krebs zurückgehen, erklärte der Ex-Frontmann von „The Faces“, wie die „B.Z.“ zitiert. An die anwesenden Männer gerichtet sagte der britische Rockmusiker noch: „Jungs, ihr müsst wirklich zur Vorsorge gehen. Finger in den Po, und alles ist gut.“

2001 wurde Rod Stewart übrigens wegen Schilddrüsen-Krebs operiert. Seine Singstimme ist nach seiner Krebs-OP eine Oktave tiefer geworden.

Foto: (c) Landmark / PR Photos