Taylor Swift: Tierschützer fordern Absage bei Pferderennen

Taylor Swift - 2018 Billboard Music AwardsDass Taylor Swift Katzen liebt, ist kein Geheimnis. Tierschützer hoffen, dass sich ihre Liebe für ihre Haustiere jedoch auf alle Tiere erstreckt und fordern deswegen, dass die Sängerin ihren Auftritt am 05. November beim Pferderennen beim Melbourne Cup absagt.

Die Organisation „Coalition for the Protection if Racehorses“ schrieb laut „NME“ online: „Taylor Swift hat mit ihrer Zustimmung beim Melbourne Cup 2019 aufzutreten Geld den Vorzug vor Leidenschaft gegeben. Pferde werden für Wettprofite und Unterhalten getötet. Wenn Taylor Swift sich um andere Tiere so kümmern würde, wie sie sich scheinbar um ihre Katzen kümmert, dann wird sie ihren Auftritt canceln und ein starkes Statement abliefern, dass Tiermissbrauch inakzeptabel.“

Eine Antwort von Taylor Swift steht dazu noch aus.

Foto: (c) David Gabber / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.