Dermot Kennedy: „Fußball war wie Meditation für mich“

Dermot Kennedy 30363355-1 bigDermot Kennedy hat neben der Musik noch eine große Leidenschaft, und zwar Fußball. Im Interview mit dem Sender „ntv“ sagte der gebürtige Ire: „Ja, ich liebe Fußball. Ich kann es im Moment nicht tun wegen der Verletzungsgefahr.“ Auf die Frage, ob er denn gut Fußball spielt, sagte der Musiker: „Also, es hätte nicht für eine Profikarriere gereicht. Dafür hab ich es nicht ernst genug genommen. Aber ich habe es geliebt. Ich liebe es immer noch. Für ein paar Stunden in der Woche habe ich nicht über Musik nachgedacht. Natürlich liebe ich die Musik, aber sie beschäftigt mich sonst jede Sekunde meines Tages. Und ich denke die ganze Zeit darüber nach. Fußball war da wie Meditation für mich.“

Kennedy erklärte auch, dass der Sport für ihn eine Art Motivation ist: „Vielleicht finden die Leute das seltsam, denn ich mache Musik und bin ständig auf Tour. Aber es ist inspirierend, wenn du Sportlern wie LeBron James oder Lionel Messi zuschaust. In ihren Sportarten gibt es Tausende von Profispielern, die wahrscheinlich alle brillant sind. Und dann ist da noch diese eine Person, die eine Stufe über allen anderen ist und den Sport trotzdem mit einer solchen Hingabe betreibt. Und genauso ist es in der Musik. Da gibt Künstler, die den gleichen Ehrgeiz haben, allerdings ohne aggressiven Wettbewerbsgedanken. Ich glaube, ein wirklich bleibendes Erbe zu hinterlassen, ist schwer. Aber genau so jemand möchte ich sein.“

Seit letzter Woche (04.10.) ist übrigens sein Album „Without Fear“ von Dermot Kennedy auf dem Markt.

Foto: (c) Universal Music

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.