Elton John über seine Tropenkrankheit

Elton John - 26th Annual Elton John AIDS Foundation's Academy Awards Viewing PartyAm 15. Oktober erscheint „Me: Elton John“, die neue Autobiografie des Sängers. Darin schreibt er unter anderem über seinen heimlichen Kampf gegen den Krebs im Jahr 2017 und seine nächste Gesundheitskrise ein paar Monate später: Der Musiker fing sich bei einer Reise nach Südamerika eine Tropenkrankheit ein und auf der Intensivstation habe man ihm dann gesagt, er habe nur noch 24 Stunden zu leben.

Wie „The Sun“ zitiert, heißt es in dem Buch: „Ich lag die ganze Nacht wach und fragte mich, ob ich jetzt wirklich sterben muss.“ Er überlebte und wurde nach elf Tagen aus dem Krankenhaus entlassen. Daheim erholte er sich dann noch sieben Wochen. Besonders für seine beiden kleinen Söhne Elijah und Zachary habe er gebetet, dass alles wieder gut werde, zitiert die „B.Z.“.

Elton John hatte 2017 übrigens Prostata-Krebs und war nach der OP zeitweise inkontinent.

Foto: (c) Guillermo Proano / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.