Kein Crowdsurfing für Iggy Azalea

Iggy Azalea - iHeartRadio Music Festival Las Vegas 2018Iggy Azalea verzichtet bei ihren Konzerten aufs Bad in der Menge, weil sie vermutet, Fans würden das ausnutzen, nur um sie anzufassen. Vor allem Frauen seien das Problem. In einem Interview mit „Hot 97″ erzählte die Rapperin: „Ich musste aufhören [mit dem Crowdsurfing]. Ich spiele nur Konzerte mit mindestens 2000 Besuchern, aber ich muss trotzdem Barrieren aufstellen, wenn es nur 200 Menschen sind, die versuchen mich zu fingern.“

Die Musikerin sagte weiter: „Ich bekomme Wochen vor meiner Show Tweets wie ‚Ich werde zur Iggy Azalea Show gehen und ich werde sie fingern‘, und ich sehe es und meine, bitte mach das nicht! Das ist eine Grenzverletzung. Ich mag das nicht. Sie denken, ich bin nuttig, so auf ‚Oh, sie hat einen Song namens ‚Pussy‘, ich weiß was sie will. Sie möchte diese zwei Finger‘. Warum würde ich jemals wollen, dass mich ein Fremder fingert? Nur, weil du mein Album für zwölf Dollar gekauft hast, heißt das noch lange nicht, dass du mich fingern kannst, wenn ich in deine Stadt komme.“

Mittlerweile, so die Rapperin, trage sie mehrere Schichten Unterwäsche und Strumpfhosen unter ihrem Outfit, wenn sie auf der Bühne ist.

Foto: (c) PRN / PR Photos