Niall Horan über „One Direction”: “Wir brauchten eine Pause“

Niall Horan - 2017 American Music AwardsNiall Horan ist sich sicher, dass bei „One Direction“ alles im Streit geendet hätte, wenn er und seine Kollegen Harry Styles, Liam Payne und Louis Tomlinson 2016 nicht beschlossen hätten, eine Pause einzulegen.

Dem „Daily Telegraph“ sagte der Sänger dazu: „Es war unglaublich, aber wir wurden müde. Nicht der Musik müde, sondern einfach schlapp. Fünf Alben, fünf Tourneen in fünf Jahren, war waren alle erschöpft. Ich kann mich an keinen großen Streit zwischen uns erinnern, nur brüderliches, familiäres Nörgeln. Aber wir hätten einander am Ende umgebracht. (….) Wir brauchten eine Pause.“

Wie lange die Pause von „One Direction“ anhalten wird, ist nicht bekannt. Bislang gibt es noch keine Anzeichen, dass die Sänger in naher Zukunft wieder zusammenkommen werden.

Foto: (c) Guillermo Proano / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.