Nikki Sixx vs „Steel Panther“

Nikki Sixx "The Heroin Diaries: A Year in the Life of a Shattered Rock Star" Book Signing at Bookends in Ridgewood Nikki Sixx ist aktuell nicht so gut auf „Steel Panther“-Frontmann Michael Starr zu sprechen. Was ist passiert?

Die Jungs von „Steel Panther“ wurden im Interview mit „Little Punk People“ gefragt, welchen Künstler sie von Toten zurück holen würden. Starr antwortete: „Ich würde Vince Neil [Frontmann von ‚Mötley Crüe‘] wieder zurückholen.“ Daraufhin meinte Drummer Stix Zadinia, dass Neil doch gar nicht tot sei. Darauf scherzte Starr: „Ich würde den alten Vince Neil von früher zurück holen, der ist nämlich tot.“ Das fand Neils Bandkollege Nikki Sixx nicht so lustig und twitterte: „Der Sänger von ‚Steel Panther‘ kann sich ins Knie f***. Wollt ihr die Band sein, die sich mit @thevinceneil anlegt?“

Doch damit hätten „Steel Panther“ fast schon rechnen können. Wie Gitarrist Satchel gegenüber „Meltdown“ erzählte, konnten „Mötley Crüe“ sie noch nie richtig leiden.

Foto: (c) Michael Sherer / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.