„The Script“: Sport als Ablassventil

The Script - Empire State Building Hosts The Script - 2Seine mentalen Probleme bekommt Danny O’Donoghue am Besten mit Sport in den Griff.

Dem „Daily Star“ erzählte der „The Script“-Frontmann dazu: „In der Band leiden wir all ein bisschen unter Depressionen und Panikattacken. Es kann ziemlich hart werden, aber Sport ist für mich dabei eine große Hilfe, hauptsächlich Joggen, Yoga, Boxen und Muay Thai in diesem Jahr. Manchmal habe ich einfach das Gefühl, dass ich Dinge zerstören möchte, da es immer mehr Dinge werden, die sich anhäufen und ich brauche dann diesen Ablass. Ansonsten bin ich verdammt angespannt.“

„The Script“ bringen übrigens am 08. November ihr neues Album „Sunsets & Fun Moons“ heraus.

Foto: (c) Michael Sherer / PR Photos