„Versengold“: Schlager, Country oder Celtic Pop?

Versengold 30363533-1 bigDie Musik von „Versengold“ bezeichnet die Band selbst als Folk-Rock.

Dazu sagte Frontmann Malte Hoyer im Interview mit der „Emder Zeitung“: „Es ist immer spannend, wenn wir Rezensionen von unseren CDs lesen und merken, welche Schwierigkeiten die Leute haben, uns einzuordnen. Wir selber haben uns irgendwann für Folk entschieden, weil das ein sehr weitläufiger Begriff ist. Manche sind der Meinung, wir würden Schlager machen. Andere wiederum stellen uns in die Country-Ecke. ‚Celtic Pop‘ habe ich neulich noch irgendwo gehört. Das fand ich auch interessant. Fakt ist, wir sind eine gewachsene und keine konstruierte Band. Und wir kommen aus unterschiedlichen Richtungen. Das geht von Klassik über Balkan-Folk bis hin zu Metal.“

Weiter erklärte der Musiker: „Wir versperren uns gegen keine dieser Einflüsse. Das fließt alles in unser Songwriting ein. Jeder Song wird so lange ausdiskutiert, bis ihn alle gut finden. Dementsprechend vielfältig ist unser Repertoire. Das ist vermutlich auch der Grund, warum man uns nicht eindeutig zuordnen kann und warum wir verschiedene Genres bedienen können, vom Wacken Festival bis hin zu Florian Silbereisen.“

Foto: (c) Sony Music / Andreas Geipel