Axel von „Santiano“: „MTV Unplugged ist als Ritterschlag zu sehen“

Santiano 30364128-1 big 2020 wird für „Santiano“ ein aufregendes Jahr: Erst gehen die Jungs auf „MTV Unplugged“-Tour, danach folgt die Sommertour „Live und Open Air“. Vor allem die Einladung zu „MTV Unplugged“ war für die Band eine Art Ritterschlag, wie Axel Stosberg im Interview mit der „Volksstimme“ verriet.

Er sagte: „Wir haben ja schon so manche Auszeichnung bekommen, aber ‚MTV Unplugged‘ ist schon als Ritterschlag zu sehen. Vor allem, weil wir als Band noch ganz jung sind. Wir sind erst acht Jahre im Geschäft.“ Außerdem erklärte er, welche besondere Herausforderung es ist, mit einem großen Orchester auf der Bühne zu stehen. Er meinte: „Die ist riesig. Es ist vor allem eine rein technische Herausforderung, mit insgesamt 60 Leuten Musik zu machen und alles so zu mikrofonieren, so aufzunehmen, dass eine erstklassige Platte herauskommt.“

Der Aufwand war sehr groß, da es im Vorfeld keine gemeinsame Probe mit dem Orchester gab: „Das Orchester kann man schon rein aus logistischen Gründen vor dem Konzert nicht greifen. Wir bekamen von dem Dirigenten Wolf Kerschek regelmäßig die Probenergebnisse des Orchesters als mp3 geschickt. Wenn wir dann in unserem Proberaum an einem Lied noch etwas geändert haben, musste diese Änderung dann zum Dirigenten, das Orchester hat es neu eingespielt und dann an uns zurückgeschickt. Ein unglaublicher Aufwand, aber am Ende gab es nicht die geringsten Probleme.“

Foto: (c) Universal Music / Christian Barz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.