Francis Ford Coppola findet „Marvel“-Filme abscheulich

Francis Ford Coppola - 30th Annual USC Libraries Scripter AwardsFrancis Ford Coppola findet „Marvel“-Filme fürchterlich. Damit pflichtet die Regie-Legende seinem Kollegen Martin Scorsese bei, der vor wenigen Wochen sagte, die „Marvel““-Filme seinen kein Kino.

Wie „moviepilot.de“ berichtet sagte Francis Ford Coppola: „Als Martin Scorsese sagte, dass Marvel-Filme kein Kino sind, hatte er recht. Denn wir erwarten etwas vom Kino zu lernen, wir erwarten etwas zuzugewinnen, irgendeine Erleuchtung, irgendwelche Erkenntnisse, irgendeine Inspiration. Die verachtenswerten ‚Marvel‘-Filme sind untauglich für die große Leinwand.“

Coppola selbst arbeitet aktuell an seinem Großprojekt Megalopolis, das er bereits seit vielen Jahren plant. Schon vor rund zwei Dekaden hätte der Film gedreht werden sollen, doch die Terroranschläge vom 11. September 2001 führten zum Abbruch der Produktion. Angesiedelt in New York handelt die Geschichte von einem Architekten, der eine Utopie erbauen will, der sich der Bürgermeister in den Weg stellt.

Foto: (c) Izumi Hasegawa / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.