Jo von „Killerpilze“: „Sind durchs Festhalten an bescheuertem Bandnamen zum Kult-Ding geworden“

Killerpilze big 111117Aktuell sind die „Killerpilze“ mit ihren neuen Album „Nichts ist für immer“ auf ihrer vorerst letzten Tour. Ende des Jahres will die Band eine Pause einlegen.

Ob die Musiker ihren Namen danach ändern möchten, dazu sagte Sänger Jo Halbig im Interview mit dem „Stern“: „Ich schließe es aus. Wir sind die ‚Killerpilze‘. Wir sind auch durch das Festhalten an diesem bescheuerten Bandnamen irgendwie zu einem Kult-Ding geworden. Und mittlerweile ist der Name ja auch positiv besetzt.“

Früher war die Band ein Stück weit ein Teenie-Phänomen. Dazu sagte Fabian Halbig: „Es gab Zeiten, da haben wir auf Festivals gespielt und Leute haben sich Poster für fünf Euro gekauft und sie vor uns angezündet. Da konnten wir nur sagen: ‚Vielen Dank für die fünf Euro.‘ (…) Jetzt hören wir von vielen Leuten, dass wir ihr erstes Konzert waren, dass sie mit uns Gitarre spielen gelernt haben und wir ihre komplette Jugend geprägt haben.“

Foto: (c) Lohmeyer / Save The Day Management