Kanye West fühlt sich unwohl, wenn Kim sich sexy zeigt

Kim Kardashian - 2019 Creative Arts Emmy Awards Den eigenen Körper sexy zur Schau stellen? Zweifellos die Paradedisziplin der fünf Kardashian-Jenner-Schwestern. Allerdings fällt seit Wochen auf, dass ausgerechnet die berühmteste der fünf Frauen, Kim Kardashian, angefangen hat, mit ihren Reizen zu geizen. Sehr zur Freude von Ehemann Kanye West. Gegenüber dem „New York Magazine“ verriet sie: „Ich denke, ich ziehe mich in letzter Zeit tatsächlich ein bisschen weniger sexy an. Ich weiß gar nicht, ob das an meinem Ehemann liegt. Er hat mir gesagt, dass zu sexy irgendwann langweilig ist. Außerdem verriet er mir, dass er sich damit auch unwohl fühlt. Und ich höre ihm zu, verstehe ihn. Trotzdem: Am Ende des Tages gibt er mir immer die Freiheit, sein zu dürfen, wer ich will.“

Zum Umdenken habe demnach auch das Mutter-Dasein geführt. Die 39-Jährige ergänzte: „Ich habe erkannt, dass ich nicht einmal sorgenfrei mein ‚Instagram‘ vor meinen Kids durchscrollen kann. Die ganze Zeit tauchen in meinen Suchdurchläufen gefühlte Nacktbilder auf. Und dazu habe ich ja selbst beigetragen.“ Außerdem beeinflusse sie ihr Engagement im Weißen Haus. Kim verriet: „Zwischen jedem Besuch dort, denke ich über meine Bikini-Selfies: ‚Ich hoffe, sie sehen das nicht. Ich muss da nächste Woche wieder hin.‘“

Nun ja, bei über 150 Millionen „Instagram“-Follower ist die Wahrscheinlichkeit schon gegeben, dass da auch einer aus dem Weißen Haus dabei ist.

Foto: (c) PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.