Keith Flint: Nachlass wurde versteigert

Keith Flint - Kerrang! AwardsKeith Flints Habseeligkeiten wurden versteigert. Im März diesen Jahres nahm sich der „The Prodigy“-Frontmann auf tragische Weise das Leben. Um seine Schulden zu begleichen, wurden nun einige seiner persönlichen Gegenstände auf der Webseite des Cambridge Cheffins Fine Art Auktionshauses versteigert. Das berichtet „NME“.

Nachdem bereits das Bieten nur mit 20-minütiger Verzögerung möglich war, ist die Webseite letztenendes ganz kollabiert, weil so viele Menschen mitgeboten haben. Für insgesamt 16.000 Pfund wurden beispielsweise Flints MTV Music Awards versteigert. Die hat er einmal für den Song „Breathe“ im Jahr 1997 erhalten, zwei davon waren Auszeichnungen für den wohl bekanntesten „Prodigy“-Song „Smack My Bitch Up“.

Im Sommer haben „The Prodigy“ verkündet, wieder an neuer Musik zu arbeiten.

Foto: (c) Solarpix / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.