Kim Petras über ihr Leben in Los Angeles: „Ich liebe meine neue Nachbarschaft!“

Kim Petras 30360138-1 bigKim Petras ist die weltweit jüngste Transsexuelle, deren Geschlecht erfolgreich operativ angeglichen werden konnte. Mittlerweile ist sie Sängerin und lebt in den USA, genauer gesagt in West-Hollywood, in der Schwulen-Hochburg von Los Angeles. Dazu sagte die 27-Jährige im Interview mit dem „Stern“: „Mit Schwulen komme ich großartig aus. Ich habe Drag-Queen-Freunde, ich habe lesbische Freundinnen, ich mag die Schwulen einfach.“

Generell fühlt sie sich dort sehr wohl. Sie meinte weiter: „Ich liebe meine neue Nachbarschaft! Ich bin erst vor einigen Monaten hierher gezogen, vorher wohnte ich am Hollywood-Boulevard, dort, wo sich die Filmstar-Doppelgänger von den Touristen fotografieren lassen – so eine dreckige, scheußliche Gegend. Meine ersten Schwulen-Clubs habe ich übrigens in New York bespielt. New York ist meine Lieblingsstadt. Aber die komplette Musikindustrie ist mittlerweile in Los Angeles.“

In ihrer Heimat in Deutschland fühlte sich die Sängerin unwohl und unverstanden: „Ich bin ‚zu Pop‘! Das habe ich mir immer anhören müssen, wenn ich bei deutschen Plattenlabels vorsprach. Die deutsche Musikindustrie ist hauptsächlich interessiert an Gitarren und Emo. Ich habe einfach niemanden gefunden, der mit mir Bubblegum machen wollte.“

Foto: (c) Byron Spencer /We Share A Lot