Matthias Reim zu „MR20“: „Hatte mich ein bisschen verloren und nun wiedergefunden“

Matthias Reim - 191117Seit rund zwei Wochen ist „MR20“ (VÖ 25.10.2019), das aktuelle Album von Matthias Reim, draußen. Und der Schlagersänger ist mächtig stolz auf sein Werk, spricht von einem Wow-Gefühl und ähnlichen Glücksgefühlen wie bei seinem Karrierestart damals.

Im exklusiven FirstNews-Interview erzählte der 61-Jährige: „Weil ich das Gefühl habe, dass ich mich wiedergefunden habe. Ich habe mich manchmal ein bisschen verloren, auch in dem Prozess ‚Ich muss was anderes machen als ‚Verdammt, ich lieb dich‘, weil das habe ich schon gemacht‘. Ich spiele es live immer noch leidenschaftlich gerne. Aber den Song gibt es ja schon mal. Also finde Themen, die auch nach dem 20. Album und 30 Jahre Matthias Reim den Leuten Spaß machen oder sie umhaut, dass sie sagen: ‚Wow, schöner Ansatz!‘ Weil meine Themen sind immer ähnlich. Es geht um die Liebe, um Bestand, um Verlustängste, es geht um On-Off-Beziehungen, also das, was das Leben so prägt. Und ich kann das gut erzählen – das ist ja nicht alles autobiografisch, aber durchaus manchmal realitätsnah. Und ich habe nur die Schätze draufgepackt, wo ich sage: ‚An denen kommt kein Mensch vorbei.‘“

Matthias Reim geht übrigens Ende des Jahres mit seinem aktuellen Album auch auf Tour.

Foto: (c) Universal Music

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.