Mick von „Simply Red“: „Neue Album hat mehr Drive und ist etwas härter“

Mick Hucknall 30362945-1 bigAnfang November (08.11.) ist das neue Album „Blue Eyed Soul“ von „Simply Red“ erschienen. Der Vorgänger „Big Love“, das vor vier Jahren raus kam, klang noch ganz anders, denn Mick Hucknall hat für die neue Platte nicht nur den Soul wieder für sich entdeckt.

Im Interview mit „Krone“ sagte der 59-Jährige: „Ich habe viel darüber gescherzt, denn ‚Big Love‘ ist mein ‚Dad-Album‘. Viele Songs darauf sind sehr weichgespült und fast schon süßlich. Auf ‚Blue Eyed Soul‘ wollte ich meine Stimme wieder herausfordern und mehr Verzerrung reinbringen und dann wollte ich die Songs so verändern, dass es der Band beim Spielen Nacht für Nacht Spaß machen sollte. Das neue Album hat mehr Drive und ist einfach etwas härter und flotter ausgefallen.“

Das Album wurde in den British Grove Studios von Mark Knopfler, der Dire-Straits-Legende, eingespielt. Auf die Frage, ob dieser in irgendeiner Art und Weise am Album beteiligt war, sagte Hucknall: „Nein. Er hat mir geholfen, indem er ein fantastisches Studio hatte. Er war aber nicht dort, als wir aufnahmen.“

Foto: (c) Warner Music / Lorenzo Agius