Moby feiert 32 Jahre Veganismus mit Tattoo

Moby - Sea Shepherd Conservation Society 40th Anniversary Gala for the Oceans Das ist echte Tierliebe: Moby hat seine Hingabe zum Veganismus damit zum Ausdruck gebracht, dass er sich auf seinen beiden Armen in Großbuchstaben das Wort „Tierrechte“ tätowieren ließ.

Dazu schrieb der Musiker: „Im November ist mein 32. Jahr, in dem ich vegan lebe, deswegen dachte ich, ich lasse mir ein Tattoo stechen, um das zu feiern. Ich bin aus vielen Gründen ein veganer Tierrechtsaktivist, aber letztendlich, weil ich von ganzem Herzen daran glaube, dass jedes Tier das Recht hat, sein eigenes Leben zu leben, nach seinem eigenen Willen.“

Seine Fans zeigen sich begeistert von der Aktion. Einer schrieb beispielsweise: „Moby, du bist auf einem anderen Level.“ Ein anderer meinte: „Also das ist mal Hingabe.“

Foto: (c) Guillermo Proano / PR Photos