Rapper Kodak Black muss für vier Jahre in den Knast

Kodak Black - 2017 MTV Video Music AwardsSchlechte Neuigkeiten für alle Kodak Black-Fans. Der Rapper muss in den Knast, und zwar lange. Wie „TMZ“ berichtete, wandert der 22-Jährige für 46 Monate, also fast vier Jahre, in den Bau. Das bestätigte sein Anwalt Bradford Cohen gegenüber dem US-amerikanischen Newsportal.

Black wurde beim „Rolling Loud“-Festival im Mai verhaftet, weil er Waffenscheine gefälscht haben soll, um Schusswaffen erwerben zu können. Seither saß er in Untersuchungshaft. Nach zähen Verhandlungen gestand er schlussendlich seine Taten, wodurch das Strafmaß von zehn auf vier Jahre gekürzt wurde.

Kodak Black veröffentlichte bislang zwei sehr erfolgreiche Alben. Das 2018 erschienene „Dying to Live“ landete sogar auf Platz eins der amerikanischen Album-Charts.

Foto: (c) Guillermo Proano / PR Photos