„The Doors“: Studiobassist Doug Lubahn ist tot

LooMee Logo NewTraurige Nachrichten bei „The Doors“: Ihr Studiobassist Doug Lubahn ist bereits letzte Woche (20.11.) im Alter von 71 Jahren gestorben. Das hat seine Frau Pat Devanny auf der „Facebook“-Seite ihres Mannes verkündet. Dort heißt es: „Worte können die Trauer nicht ausdrücken. Er war die Liebe meines Lebens. Ich werde sein Lachen mehr als alles andere vermissen. Ruhe in Frieden.“

Die Todesursache ist bisher noch nicht bekannt.

„The Doors“ hatten nie einen festen Bassisten auf der Bühne, doch im Studio vertrauten sie auf die Fähigkeiten von Lubahn. Er war auf drei ihrer meistgefeierten Alben zu hören: „Strange Days“, „Waiting for the Sun“ und „The Soft Parade“. Die Band trauerten auf „Twitter“ um ihren Freund. Dort schrieben sie: „Doug hat untilgbare Beiträge zum Rock’n’Roll und besonders zu ‚The Doors‘ geliefert. Ruhe in Frieden.“