Mariah Carey gibt kein Trinkgeld

Mariah Carey - iHeartRadio Music Festival Las Vegas 2018Von den Reichen lernst du das Sparen. Selten passte ein Sprichwort so sehr zu einer Person, wie dieses zu Mariah Carey. Die „All I Want For Christmas“-Sängerin hat sich bei einem Besuch in Atlantic City wahnsinnig knausrig gezeigt.

Wie „Page Six“ berichtet, hat Carey im Hard Rock Hotel & Casino für knapp 500 US-Dollar gespeist. Genauer gesagt: für exakt 493 Dollar und 67 Cent. Und darauf wurde auch penibel bestanden, denn Trinkgeld gab’s keins. Dem Artikel zufolge gab ein Mitarbeiter der Sängerin tatsächlich sechs Dollar und ein paar Zerquetschte Wechselgeld sowie Hummer, Lachs und Brathähnchen mit. Ganz schön dreist.

Übrigens: Der Weihnachts-Hit von Mariah Carey ist endlich, mit 25 Jahren Verspätung, an der Spitze der US-amerikanischen „Billboard“-Charts angekommen.

Foto: (c) PRN / PR Photos