Rod Stewart und die Supergroup mit Elton John und Freddie Mercury

Rod Stewart in Concert at Liverpool Echo Arena - December 18, 2016 Rod Stewart, Elton John und Freddie Mercury hatten vor langer Zeit einmal den Plan, gemeinsam eine Supergroup zu gründen. Wie das Magazin „Rolling Stone“ berichtet, hat Filmproduzent und Regisseur Rudi Dolezal, der gleichzeitig auch ein enger Freund des verstorbenen „Queen“-Sängers war, bei einer Party in Kensington ein Gespräch der drei Musiker mitgehört.

Er erzählte darüber: „Es wurde viel über andere Musiker hergezogen, aber auch mit sich selbst waren die drei unzufrieden. Rod hatte dann die Idee, eine Formation namens ‚Nose, Teeth & Hair‘ zu gründen. Denn Rod hatte eine große Nase, Freddie das Problem mit seinen Zähnen und Elton nur noch wenig Haare.“

Rod Stewart schrieb auch in seiner Autobiografie über die Geschichte. Darin heißt es: „’Queen‘ mieteten für eine Weile ein Haus in Bel Air, Los Angeles. Elton und ich verbrachten dort einen langen Abend mit Freddie Mercury (…). Dann kam die Idee mit der Supergroup. Der ursprüngliche Gedanke war, dass wir uns wie die ‚Beverley Sisters‘ verkleiden. Aus irgendeinem Grund kam dieses Projekt aber nie zustande, was der tiefe und anhaltende Verlust heutiger Musik ist.“

Foto: (c) Solarpix / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.