„Roxette“: Netzgemeinde trauert um Marie Fredriksson

Roxette - 2011 Boxing Mit der berühmten Songzeile „It must have been love, but it’s over now“ aus dem Hollywood-Klassiker „Pretty Woman“ verzauberte „Roxette“-Sängerin Marie Fredriksson eine ganze Generation. Kein Wunder also, dass nach dem tragischen Tod der 61-Jährigen viele Fans ihre Trauer zum Ausdruck bringen.

Allen voran ihr musikalischer Partner Per Gessle. Auf seiner „Facebook“-Seite schreibt er: „Die Zeit vergeht so schnell. Es ist noch nicht lange her, dass wir Tage und Nächte in meiner kleinen Wohnung in Halmstad verbrachten, Musik hörten, die wir liebten, und unmögliche Träume teilten. Danke Marie, danke für alles.“ Auch der schwedische Musikproduzent Lasse Landbom äußerte sich traurig zu Fredrikssons Tod. Das schwedische „Aftonbladet“ zitiert ihn. Er sei ser traurig, „obwohl es nicht ganz unerwartet war. Trotzdem bin ich schockiert.“

Viele ihrer Fans bedanken sich über Social Media bei dem schwedischen Duo für die letzten drei Jahrzehnte Popgeschichte und lassen noch einmal ihre Jugend in den Kommentaren aufleben. Auf „Twitter“ ist #Roxette einen Tag nach Fredrikssons Todestag in vielen europäischen Ländern – wie etwa in Großbritannien, Deutschland und natürlich Schweden – der meistgeteilte Hashtag.

Foto: (c) Away! / PR Photos