„Soundgarden“: Witwe von Chris Cornell verklagt die Band

Chris Cornell - Soundgarden in Concert at the O2 Academy in London - September 19, 2013Ärger bei „Soundgarden“: Die restlichen Bandmitglieder sollen absichtlich Lizenzgebühren vor Vicky Cornell, der Witwe des Verstorbenen Chris Cornell, zurückhalten, weswegen sie jetzt vor Gericht gezogen ist.

Wie „TMZ“ berichtet, behauptet Vicky, dass die Band Tantieme von sieben Songaufnahmen besitzt, die „einschließlich von Chris autorisiert wurden“ und die nur seine Stimme enthalten und demnach auch nur ihr und den gemeinsamen Kindern zugutekommen sollte. Zudem behauptet sie, dass die Band es abgelehnt hat, die Aufnahmen zu teilen, so dass sie auf eine respektvolle Weise veröffentlicht werden können. Weitere Einzelheiten sind nicht bekannt.

Chris Cornell nahm sich im Mai vergangenen Jahres im Alter von 52 Jahren das Leben. Sein guter Freund Brad Pitt arbeitet an einer Dokumentation über den „Soundgarden“-Frontmann.

Foto: (c) Landmark / PR Photos