„Disturbed“: Auch Omas stehen auf ihre Musik

Disturbed 30352042-1 bigDie Musik von „Disturbed“ findet nicht nur bei jungen Leuten Anklang. Das hat jetzt Dorothea Taylor eindrucksvoll bewiesen.

Sie zeigt in einem Clip, der auf „YouTube“ viral gegangen ist, dass auch ältere Damen an den Drums so richtig abgehen können. Zu Beginn des Videos wird die Schlagzeuglehrerin im Musikgeschäft zu den Pianos und Geigen geleitet und beim Vorspiel für eine Organistin gehalten. Doch dann zeigt sie es schließlich allen. Am Ende des Clips sagte Taylor noch, dass ihr all diese Erfahrungen auch schon im echten Leben passiert sind. Weiter meinte sie: „Drummer gibt es in allen Altersklassen, Größen, Formen, Ethnien. (…) Deswegen denkt daran, verurteilt einen Drummer oder irgendjemanden nicht nach seinem Äußeren.“ Die Online-Welt ist begeistert. Unter dem Video finden sich Kommentare wie: „Das ist die Art von Energie, die ich für 2020 brauche!“

Übrigens: Auch „Rammstein“ findet beim älteren Publikum großen Anklang.

Foto: (c) Travis Shinn / Warner Music