Mark Forster: Warum er beim Händewaschen „Happy Birthday“ singt

Mark Forster 30352725-1 big Mark Forster ist ja äußerst erfolgreich als Musiker. Was viele seiner Fans aber vielleicht noch nicht wissen, der Sänger hat geradezu einen Hygiene-Fimmel.

In „Mit den Waffeln einer Frau“, der Radiosendung von Barbara Schöneberger, verriet der 46-Jährige: „Ich wasche mit wirklich sehr oft die Hände. Ich mag das gerne, wenn ich das Gefühl habe, dass da keine Bakterien mehr dran sind. Ich liebe auch Hand-Desinfektion. Ich bin jetzt nicht zwanghaft, aber es könnte auf jeden Fall so in die Richtung gehen.” Um sicher zu gehen, dass beim Händewachen auch wirklich keine Keime überleben, wendet er einen Trick an. Er sagte: „Ich habe einen Woody-Allen-Film gesehen. In dem hat der Protagonist, ein Neurotiker, gesagt, dass man zwei Mal ‚Happy Birthday‘ durchsingen muss, damit überhaupt alle Keime weg sind. Und manchmal mache ich das auch.”

Übrigens ist Mark Forster gerne und regelmäßig Gast im Fritz-Walter-Stadion in seiner Heimatstadt Kaiserslautern. Er sagte dazu: „Ich bin da gerne, das ist für mich ein wichtiger Ort. Egal, ob der FCK da in der ersten, zweiten, dritten oder zehnten Liga spielt.”

Foto: (c) Sony Music / David Koenigsmann

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.