Matthias Reim über Musikwelt: „Es kommen harte Zeiten“

Matthias Reim - 191117 Matthias Reim beobachtet die Musikbranche ganz genau.

Im Interview mit „t-online.de“ sagte der 62-jährige Sänger: „Ich beobachte sehr kritisch, was im Moment in der Musikwelt passiert. (…) Heute streamst du einen Song – und wenn er dir nicht gefällt, klickst du einfach schnell weiter. (…) Das bedeutet zum einen, dass es über kurz oder lang gar keine Musikalben mehr geben wird. Das Durchhören eines Albums stirbt. Die Zeiten des CD-Verkaufs sind in ein, zwei Jahren vorbei. (…) Deutschland wird so ein verschwindend kleiner Markt in der Musikwelt. ‚Spotify‘ schaut auf die international vermarkteten Künstler und fragt sich: ‚Weshalb sollen wir Geld in ein Land stecken, das uns weltweit gar nicht interessiert?‘ Es kommen harte Zeiten auf uns zu. Auf der anderen Seite natürlich immer mit der Chance, als unbekannter Künstler von heute auf morgen durchzustarten. Diese Möglichkeit gab es früher so nicht.“

Matthias Reim ist schon sehr lange im Musikbusiness. Sein Hit „Verdammt, ich lieb dich“ wird dieses Jahr schon 30 Jahre alt.

Foto: (c) Universal Music

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.