Roachford über ein mögliches Karriereende

Andrew Roachford - 2018 Rewind Festival: South Für einen kurzen Moment hatte Roachford im Herbst 2018 gedacht, seine Karriere wäre vorbei. Der Sänger musste sich nämlich einer komplizierten Stimmbandoperation unterziehen, wie „networking Media“ berichtet. Roachford selbst sagte dazu: „Das Lustige war, dass ich mich vorher niemals ausschließlich als Sänger betrachtet hatte. Ich sah mich immer als Musiker, der auch singt.“

Seine Stimme kehrte allerdings zurück, und das kräftiger denn je. Dies verhalf dem heute 54-Jährigen zur Erkenntnis: „Mir wurde klar, dass ich ab sofort besser auf meine Stimme achten sollte. Ich habe sie bis dahin als völlig selbstverständlich wahrgenommen, das gebe ich zu. Und nicht zuletzt war ich als Sänger ja auch gar nicht so übel.“

Deswegen hat sich Roachford auch gleich daran gemacht, neue Songs für ein neues Album zu schreiben. Das Ergebnis in Form der Platte „Twice In A Lifetime“ gibt es im April.

Foto: (c) Landmark / PR Photos