Rock’n’Roll Hall of Fame 2020: Darum sind “Motörhead” nicht dabei

Kirk Hammett - 10th Annual MusiCares Map Fund Benefit Concert „Motörhead“ haben es auch dieses Jahr wieder nicht in die berühmte Rock’n’Roll Hall of Fame geschafft. „Metallica“-Gitarrist Kirk Hammett hat diesbezüglich seine ganz eigene Theorie entwickelt.

In dem „Let There Be Talk“-Podcast meinte er: „Ich denke wirklich, dass es eine Generationssache sein könnte. Vielleicht verstehen es einige der älteren Leute einfach nicht. Sie sehen nicht, welchen Einfluss, welche Auswirkungen und welche Inspiration von bestimmten Bands ausgeht. Sie hören es nicht, denn vielleicht sind sie Teil einer anderen Generation und ihnen wurde beigebracht, dass auf diese Art gesungene Vocals schlecht sind.“ Und weiter: „So sehr ich das eigentlich nicht sagen möchte, weil ich denke, dass gute Musik auch Generationen überschreitet. Aber manchmal sind die Leute einfach von Anfang an davon ausgeschlossen, aus welchem Grund auch immer.“

Auch „Judas Priest“ waren sehr wütend darüber, dass sie es dieses Jahr schon wieder nicht in die Rock’n’Roll Hall of Fame geschafft haben.

Foto: (c) Jonathan Shensa / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.