„The 1975“ geben Londons umweltfreundlichstes Konzert

The 1975 30350300-1 big Im Sommer wird es das umweltfreundlichste Konzert geben, das in London je stattgefunden hat. Und wer veranstaltet es? Die britische Band „The 1975“, bestehend aus Frontmann Matthew ‚Matt‘ Healy, Bassist Ross MacDonald, Drummer George Daniel und Gitarrist Adam Hann.

Wie „RTL“ berichtet, wollen die Jungs am 11. Juli im Finsbury Park auftreten – zusammen mit anderen Künstlern wie Charli XCX, Clairo, Phoebe Bridgers, Pale Waves und Beabadoobee. Dort heißt es: „Um die Umweltbelastung so gering wie möglich zu halten, wird das riesige Konzert mit hydriertem Pflanzenöl betrieben, welches nachhaltig und zurückzuverfolgen ist. Außerdem wird Energie aus hybrid-betriebenen Generatoren gewonnen, die mit Sonnenenergie betrieben werden. Darüber hinaus haben ‚The 1975‘ dafür gesorgt, dass 1.975 Bäume in der Umgebung um Islington, Hackney und Haringey gepflanzt werden, um die Gemeinde grüner zu machen und um für mehr Biodiversität zu sorgen. Auch die Luftqualität soll dadurch verbessert werden. Das Konzert im Finsbury Park ist übrigens auch das erste, das komplett papierlos auskommt und für jedes gekaufte Ticket will die Band in Kooperation mit der Organisation ‚One Tree Planted‘ noch einen weiteren Baum in Indonesien, Peru, Brasilien, auf den Philippinen und in Indien pflanzen.“

Bei den kommenden NME Awards diesen Februar (12.02.) werden übrigens auch „The 1975“ auftreten.

Foto via Verstäker Medienmarketing

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.