„Air“: Nicolas Godin spielte solo fast alle Instrumente selbst ein

Herdringen Jagdschloss LooMeeNicolas Godin vom französischen Elektronik-/Synthie-Duos „Air“ hat vor einer Woche (24.01.) sein zweites Soloalbum rausgebracht: “Concrete & Glass”. Auf der Platte spielte der Musiker fast alle Instrumente selbst ein.

Welches liegt ihm eigentlich am meisten? Im Interview mit „Zeit Online“ sagte er: „Der Bass. Er ist das einzige Instrument, das sich absolut natürlich anfühlt, wenn ich es spiele. Ich muss dann nicht überlegen, es ist, als ob ich spräche. Die Sache mit dem Bass ist etwas seltsam, weil ich mich in erster Linie als Songschreiber begreife, und mit einem Bass kann man nicht komponieren. Auf der Bühne wiederum spiele ich auch am liebsten Bass. Der Bass ist in der Musik immer im Hintergrund, doch ohne Bass fällt jede Musik auseinander.“

Nicolas Godins Songs waren übrigens einst Soundtracks für Ausstellungen.

Foto: (c) LooMee TV

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.