„Air“: Nicolas Godin: „Stehe gern im Halbdunkel“

Nicolas Godin, der Gründer des französischen Elektronik-/Synthie-Duos „Air“, hat neulich sein zweites Soloalbum rausgebracht: „Concrete & Glass“ (24.01.). Er bezeichnet sich selbst als „Musikstudiotyp“, dessen Leidenschaft das „Knöpfchendrehen“ ist. Schon damals wollte er nicht der „neue David Bowie oder Mick Jagger werden“, sagte er im Interview mit „Zeit Online“.

Auf die Frage, ob er schüchtern sei, meinte er: „Jedenfalls liegt es mir nicht, von der Bühne herunter mit dem Publikum zu reden. Ich stehe gern im Halbdunkel.“

Nicolas Godin ist es sehr wichtig, dass seine Songs zeitlos klingen – das war schon früher so.

Foto: (c) LooMee TV

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.