„Backstreet Boys“: Ryan Gosling glaubte nicht an Erfolg der Band

Ryan Gosling - 75th Annual Venice International Film FestivalRyan Gosling ist der Meinung gewesen, dass es die „Backstreet Boys“ nie schaffen würden, erfolgreich zu sein. Dieses Gerücht macht schon lange die Runde und in der „Jimmy Fallon Show“ haben die fünf Sänger jetzt aufgeklärt, was wirklich daran ist:

AJ McLean erzählte: „Während er den ‚Mickey Mouse Club‘ machte, haben wir alle im selben Appartementkomplex gewohnt: Er, Justin [Timberlake], Christina [Aguilera], Britney [Spears]. Wir haben fast jeden Tag Basketball gespielt. Die Band hatte gerade angefangen. Ich habe ihm immer wieder erzählt, wie groß das werden würde und er meinte nur: ‚Alter, ‚New Kids on the Block‘ haben das schon getan. Das wird nie funktionieren. Wirf einfach den Ball.‘ Er lag falsch und es hat funktioniert.“

„Backstreet Boys“ haben Ryan Gosling diese Aussage allerdings nicht krummgenommen. Stattdessen lobten sie in der Show sein schauspielerisches Talent.

Foto: (c) Laurent Koffel / PR Photos