Ben Affleck bereut Scheidung

Ben Affleck - Kevin Smith And Jason Mewes Hands And Footprint CeremonyBen Affleck und Jennifer Garner galten jahrelang als Vorzeige-Ehepaar in Hollywood. Umso überraschender kam die Trennung, die die beiden im Sommer 2015 öffentlich gemacht haben. Für Affleck ging es danach steil bergab. Der Schauspieler schlitterte geradewegs in die Alkoholsucht. Diese versucht er seither in den Griff zu bekommen. Was definitiv nicht mehr in den Griff zu bekommen ist, ist die Ehe mit Garner. Die ist durch. Unwiderruflich. Und daran hat er immer noch schwer zu knabbern.

Im Interview mit der „New York Times“ sagte Affleck: „Am meisten bereue ich in meinem Leben, dass ich mich habe scheiden lassen. Scham ist ein giftiges Gefühl. Daran ist nichts Positives zu finden. Man fühlt sich einfach wertlos und hasst sich selbst.“ Und – Überraschung – natürlich macht der Schauspieler seine Sucht für die Liebespleite mitverantwortlich. Er ergänzte: „Ich habe lange normal getrunken. Als meine Eheprobleme dann anfingen, habe ich aber begonnen, mehr zu trinken. Meine Sauferei hat die Eheprobleme verschärft.“ Und jetzt erschwert sie ihm die Rückkehr in ein sorgenfreies Leben.

Jennifer Garner unterstützt ihren Ex-Mann trotz allem wo sie nur kann.

Foto: (c) David Gabber / PR Photos