Billie Eilish, Finneas O’Connell und der „Bond“-Song aus dem Tourbett

Billie Eilish 30356394-1 bigBillie Eilish und ihr Bruder Finneas O’Connell haben sich nicht wochenlang in ein Tonstudio verschanzt und am perfekten „Bond“-Song geschmiedet. Dafür hatten die Geschwister überhaupt keine Zeit.

O’Connell erzählte dem „GQ Hype“: „Wir haben ‚No Time to Die‘ im Tourbus geschrieben, genauer gesagt in den Betten unseres Tourbusses.“ Und weiter meinte er: „Uns wurden die ersten 20 Seiten des Drehbuchs gegeben. Ich schätze mal, das ist der Punkt, an dem der Song im Film gespielt wird, richtig? So fangen doch alle ‚Bond‘-Filme an. Wir durften also die ersten 20 Seiten lesen, was natürlich unglaublich war. Das hat uns einen so guten Hinweis und Einblick dahingebend gegeben, wo der Song fallen würde. Das hat es sehr viel leichter gemacht, den ganzen Song basierend auf dem gesamten Film zu schreiben. Billie und ich haben den Song geschrieben, eine Demoversion aufgenommen, es ihnen geschickt und es dann mit Hans Zimmer und Johnny Marr von ‚The Smith‘ in London fertiggestellt. Ich meine, James Bond? Hans Zimmer? Johnny Marr? Überwältigend!“

Billie Eilish und Finneas O’Connell präsentieren gemeinsam mit Hans Zimmer und Johnny Marr den „Bond“-Song „No Time to Die“ bei den Brit Awards heute Abend (18.02.).

Foto: (c) Universal Music

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.