„Grey Daze“: Neue Mini-Doku über Chester Bennington

Die erste Band von Chester Bennington, „Grey Daze“, will ein neues Album veröffentlichen, auf dem sich auch Originalaufnahmen des Verstorbenen befinden. Mit der Neuauflage von „What’s In The Eye“ gibt es auch bereits einen ersten Song. Schon Ende letzten Jahres hatten „Grey Daze“ enthüllt, dass Bennington wieder mit seinen ehemaligen Bandkollegen zusammengekommen war und bis vor seinem Selbstmord an neuer Musik mit ihnen gearbeitet hatte.

Und jetzt gibt es noch eine Überraschung obendrauf: Eine Mini-Dokumentation, in der Chesters Bandkollegen, Freunde und Familie zu Wort kommen. Den achtminütigen Clip gibt es auf dem „YouTube“-Kanal von „Loudwire“, er heißt „Chester Bennington Remembered by Early Band Grey Daze in Mini-Doc“.

„Linkin Park“-Sänger Chester Bennington hatte sich am 20. Juli 2017 das Leben genommen, seine Witwe hat vor kurzem wieder geheiratet.

Foto: (c) LooMee TV