Keith Richards besiegt seine letzte Sucht

Keith Richards - Jazz Foundation of AmericaKeith Richards darf zurecht stolz auf sich sein.

Der „Rolling Stones“-Gitarrist hat seine letzte große Sucht besiegt – das Rauchen. Noch vor einem Jahr hatte der Musiker verlauten lassen, dass der Heroinentzug ein Klacks ist im Vergleich zum Nikotinentzug. Doch jetzt berichtet er stolz in einem Interview mit dem New Yorker Radiomoderator Jim Kerr für „Q104.3“, dass er seit Oktober letzten Jahres keine Zigarette mehr angerührt hat. Auf die Frage, was zu dieser Entscheidung geführt hat, mit dem Rauchen aufzuhören, sagte Richards: „Ich glaube, sowohl Mick [Jagger] als auch ich hatten das Gefühl, dass wir auf der letzten Tournee gerade erst in Fahrt gekommen sind. Wir müssen das fortsetzen.“

Kein Wunder also, dass die „Rolling Stones“ ihre Tour in Nordamerika ausgeweitet und neue Termine hinzugefügt haben.

Foto: (c) Michael Sherer / PR Photos