Kesha: „Du weißt nie, welcher Tag dein letzter ist. Also koste es aus“

Kesha 30367775-1 big Ende Januar ist das aktuelle Album „High Road“ von Kesha erschienen. Im Titel „Father Daughter Dance“ geht es darum, wie es war, ohne Vater aufzuwachsen.

Im Interview mit „jetzt.de“ sagte die 32-Jährige dazu: „Ich weiß gar nicht, wie es ist, einen Vater zu haben, weil meiner einfach nicht Teil meines Lebens war. Auf ‚High Road‘ gibt es beides – echte Emotionen und Leichtfüßigkeit. Ich bin überzeugt, dass wir Hedonismus und Partystimmung brauchen. Die Welt ist ernst und problematisch genug. Du weißt auch nie, welcher Tag dein letzter ist. Also koste es aus, solange du hier bist.“ Außerdem erklärte die Amerikanerin auch, worum es in „My Own Dance“ geht. Dazu sagte sie: „Um Behauptungswillen. Ich weigere mich, das Opfer zu sein. Ich bin keine traurige, tragische Figur.“

Kesha durfte übrigens jahrelang keine Musik veröffentlichen, wegen eines Rechtsstreits mit ihrem Ex-Produzenten Dr. Luke.

Foto: (c) Dana Trippe

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.