Michael Bublé und seine narzisstische Ader

Michael Bublé - 2018 Barclaycard British Summer Time Hyde ParkMichael Bublé will auf keinen Fall wie ein selbstverliebter Narzisst wirken. Deswegen hat der Sänger keine privaten Selfies mehr auf „Instagram“ gepostet.

Dem australischen „Daily Telegraph“ erklärte der 44-Jährige dazu: „Vieles davon war eine philosophische Veränderung, am Morgen aufzuwachen und zu sagen: ‚Hey Alter, du kannst dich glücklich schätzen. Geh hinaus und zeige das deinen Kindern mit deinen Taten.‘ Denn den Großteil meines Lebens habe ich als narzisstischer Arsch verbracht.“

Jetzt kümmert sich Bublés Team um seine Social Media-Seite. Der Sänger selbst hat keinen Zugang mehr dazu.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.