Schreckliches Geständnis von Duffy: „Ich wurde vergewaltigt und gefangen gehalten“

Duffy 30368122-1 big Traumatische Geschehnisse bei Duffy: Die „Mercy“-Sängerin ist unmittelbar der nach der Veröffentlichung ihres zweiten Albums „Endlessly“ praktisch von der Bildfläche verschwunden.

Jetzt hat die heute 35-Jährige den Grund dafür erklärt. Auf „Instagram“ schrieb sie in einem langen Eintrag: „Viele von euch wundern sich, was mir passiert ist, wohin ich verschwunden bin und warum. Ein Journalist hat mich kontaktiert (…) und ich habe ihm letzten Sommer alles erzählt. Er war nett und es fühlte sich so großartig an, endlich darüber zu reden. Die Wahrheit ist, und bitte glaubt mir, dass es mir gut geht und ich sicher bin, ich wurde vergewaltigt und betäubt und mehrere Tage gefangen gehalten. Ich habe das überlebt. Natürlich habe ich überlebt. Die Genesung hat viel Zeit gekostet. (…) Doch die Sonne scheint jetzt wieder. Ihr fragt euch vielleicht, warum ich meine Stimme nicht genutzt habe, um meinen Schmerz auszudrücken? Ich wollte der Welt nicht die Traurigkeit in meinen Augen zeigen.“ Weiter versprach Duffy noch: „In den folgenden Wochen werde ich ein Interview veröffentlichen.“

Duffy hatte 2008 mit der Single „Mercy“ den Durchbruch gefeiert und mit ihrem Song und dem dazugehörigen Album „Rockferry“ Platz eins der britischen Charts erreicht.

Foto: (c) Max Dosen / Universal Music

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.