„The 1975“ wollen nur noch auf geschlechtsausgeglichenen Festivals spielen

The 1975 30350300-1 bigWer „The 1975“ auf großen Festivals erwartet, wird diesen Sommer vielleicht enttäuscht werden. Die Band rund um Frontmann Matt Healy hat nämlich beschlossen, dass sie nur noch auf solchen Musikereignissen auftauchen, die ein geschlechtsausgegliches Lineup haben.

Auf „Twitter“ schrieb Journalisten Laura Snapes an Healy: „Füge die Zusatzklausel hinzu, die besagt, dass du nur noch auf Festivals auftreten wirst, die idealerweise auch zu 50 Prozent weibliche und non-binäre Künstler haben.“ Dazu meinte der 30-Jährige: „Sehe dies als meine Unterschrift unter dem Vertrag an. Ich habe einigen Festivals zugesagt, die dies vielleicht nicht einhalten und ich würde niemals die Fans enttäuschen, die bereits Karten dafür haben. Aber von jetzt an werde ich das so handhaben und ich glaube, das ist die Möglichkeit, wie männliche Künstler wahre Verbündete sein können.“

Kein Wunder also, dass „The 1975“ dank dieser Denkweise am Mittwochabend (12.02.) bei den NME Awards mit dem Innovationspreis ausgezeichnet wurden.

Foto via Verstäker Medienmarketing