Timbaland über seine Tablettensucht

Timbaland Sighted Departing Craig's Restaurant in West Hollywood on October 10, 2016Timbaland hat sich sehr selbstbewusst und wie ein Superheld gefühlt, als er noch abhängig von verschreibungspflichtigen Medikamenten war.

Bei „Tamron Hall“ meinte der Produzent und Musiker dazu: „Es übernimmt die Kontrolle. Das ist etwas, dass die Kontrolle über deinen Körper übernimmt. Ich möchte es nicht glorifizieren, aber es fühlt sich großartig an. Es gibt dir das Gefühl, als wärst du ein Superheld. Es hat mir Selbstvertrauen gegeben.“ Doch als der heute 47-Jährige merkte, wie die Tabletten seine Beziehung mit seiner damaligen Frau Monique Mosley und seinen Kindern belasteten, wurde er clean. Timbaland erzählte weiter: „Meine Ehe war noch frisch und ich hatte Angst. Ich denke, die Pillen haben mir dabei geholfen. Doch als ich meine Tochter und meinen Sohn bekam, dachte ich mir: ‚Ich möchte für meine Kinder da sein.‘ Und eines Tages hat es mich getroffen. Ich war in keiner Entzugsklinik gemacht. Ich habe einen kalten Entzug. Meine Kinder waren mein Rückhalt.“

Timbaland und Monique Mosley heirateten 2008 und haben eine gemeinsame Tochter. Den Sohn aus Mosleys früherer Beziehung sieht der Produzent als seinen eigenen an. 2016 reichte Mosley die Scheidung ein.

Foto: (c) gotpap / PR Photos