“Black Pumas” und der Einfluss von Hip-Hop auf ihre Musik

Black Pumas 30368566-1 bigDie “Black Pumas” wurden bei den Grammy Awards 2020 als “Best New Artist” ausgezeichnet. Der Sound der Band scheint im 60er-Jahre-Stil verwurzelt zu sein.

Dazu sagte Gitarrist Adrian Quesasa im Interview mit “Krone”: “Das ist meine favorisierte Ära, aber ich mag auch Hip-Hop und sehr viel moderne Musik. Das haben Eric und ich gemeinsam. Ein Freund von mir hat einmal gesagt, du kannst nicht so tun, als wäre der Hip-Hop nie passiert. Er hatte so einen bedeutsamen Einfluss in meinem Leben, als ich Teenager war. Natürlich war auch der Rock’n’Roll da, aber ich habe den Soul, den Funk und auch den Jazz über den Hip-Hop für mich entdeckt. Wenn ich mich auf alte Musik beziehe, dann blicke ich immer durch den Hip-Hop-Filter.”

Außerdem erklärte der Musiker, welchen Sound er beim Schreiben für die “Black Pumas” in den Fokus rückt: “Die Basis des Sounds ist eine Art von Soul, die aus unseren Seelen kommt. Wir wollen keine anderen Größen kopieren, sondern das umsetzen, was wir in uns spüren.”

Foto: (c) atorecords