Coronavirus: Gedenkkonzert in Hanau abgesagt

Samy Deluxe 30354548-1 big Der Coronavirus macht auch der Trauer einen Strich durch die Rechnung. Ein für den 07. März geplantes Konzert in Hanau unter dem Motto „Ich liebe in Hanau“ zum Gedenken an die Opfer des rassistisch motivierten Mordanschlags ist aufgrund eines Coronavirus-Falls vor Ort abgesagt worden, berichtet die „Musik Woche“.

Allerdings soll das kostenlose Konzert, bei dem Musiker wie Samy Deluxe, „Afrob“, „Die Söhne Mannheims“ und Derya Yilderim auftreten sollten, so schnell wie möglich nachgeholt werden. Claus Kaminsky, der Oberbürgermeister der Stadt, ließ dazu verlauten: „Wir sind uns bewusst, dass in anderen Städten und Regionen weltweit eine Dynamik entstehen kann, vor der wir die Gäste der Veranstaltung am Samstag und alle, die dort arbeiten würden, schützen wollen. Denn wir können die Dynamik nicht abschätzen, aber wollen mit dieser vorsorglichen Verschiebung vorbeugen. (…) Die Idee für das Konzert ist wunderbar, ein hervorragendes Zeichen aus der Hanauer Gesellschaft – dafür bedanke ich mich sehr herzlich. Wir werden das Konzert nachholen und sichern unsere Unterstützung als Stadt Hanau zu.“

Alle auftretenden Künstler verzichten übrigens auf eine Gage für ihren Auftritt.

Foto: (c) Universal Music

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.