Fritz Kalkbrenner kritisiert Travis Scott

Fritz Kalkbrenner 30363657-1 bigTechno-Urgestein Fritz Kalkbrenner ist gerade auf Deutschland-Tour, am Samstag (14.03.) tritt er in Köln auf. Und einen Tag zuvor erscheint sein neuen Albums „True Colours“ (13.03.).

Im „noizz“-Interview sprach er über Travis Scott und andere Produzenten seiner Generation. Kalkbrenner kritisierte: „Für das, was die da produzieren, braucht man eine Viertelstunde. Mit noch Kaffee machen. Das ist weit davon entfernt, Kunst zu sein. Das ist eine Fingerübung, Handgelenksport. (…) Die müssen mal Noten lernen, damit fängt es schon mal an. Die können keine Noten. Sonst würden sie sie benutzen. Das sind ja keine schönen Produktionen.“

Fritz Kalkbrenner meldete sich übrigens im Oktober mit seiner Single „Kings & Queens“ musikalisch zurück. Genauso heißt übrigens die Lead-Single des Debütalbums von Ava Max, die am Donnerstag (12.03.) rauskommt.

Foto: (c) Ben Wolf